Die Adelindis Therme öffnet wieder nach dem Sommer
Redaktion: Detail

Adelindis Therme öffnet erst nach dem Sommer

Adelindis Therme öffnet erst nach dem Sommer

 

Seit Ende letzten Jahres ist die Adelindis Therme aufgrund der gesetzlichen Vorgaben geschlossen. Die Wiedereröffnung wird erst nach dem Sommer erfolgen.

„Nach reiflicher Überlegung und schweren Herzens haben wir uns entschieden, die Adelindis Therme erst im September wieder zu öffnen“, so Thermen-Geschäftsführer Guido Klaiber. Mit den in der Bundesnotbremse festgehaltenen Öffnungsschritten wäre ein Öffnungsszenario derzeit gut umsetzbar, wenn nicht die Modernisierung der Außenbecken unmittelbar bevorstehen würde.

Die beiden Außenbecken der Adelindis Therme sind mittlerweile seit mehr als 30 Jahren in Betrieb und nicht mehr im optimalen Zustand. Auch die Wassertechnik ist in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr dem aktuellen Stand der heutigen Technik. Ausserdem müssen die Zu- und Ableitungen zwischen den Becken saniert werden. Die Becken werden in den kommenden Wochen und Monaten komplett saniert und können somit den Gästen zeitnah nicht zur Nutzung angeboten werden.

Eine frühere Planung für die Modernisierung der beiden Außenbecken war nicht möglich, da die Klärung von Fördermöglichkeiten noch im Raum stand. Durch diese Umbaumaßnahmen steht eine erheblich geringere Wasser- und Freifläche zur Verfügung. Genau an dieser orientiert sich aber die in der Corona-Verordnung zugelassene Besucherzahl. Diese ist damit so reduziert, dass sie keinen sinnvollen Betriebsablauf ermöglicht, der allen Besuchergruppen gerecht werden kann.

Das ist der Hauptgrund, warum  man sich zu einer Wiedereröffnung in zwei Schritten entschlossen hat. Geplant ist die Thermen- und Saunalandschaft zum 01. September für die Patienten der Federseeklinik und für die Gäste des Thermenhotels zu öffnen. Das Thermenhotel wird am selben Tag geöffnet werden. Dies soll einen geregelten Wiederanlauf mit der begrenzten, und im besten Fall zum größten Teil geimpften, Besuchergruppe ermöglichen. Für Tagesbesucher soll der Betrieb dann spätestens vor Weihnachten anlaufen, dann auch mit den neuen Außenbecken und dem gesamten Wellnessangebot.

„Wir bedauern sehr, dass die Wiederöffnung noch auf sich warten lassen muss. Gleichzeitig möchten wir den Kunden ein wirkliches Ruhe- und Erholungsangebot bieten, welches wir mit den Einschränkungen im Außenbereich und den gesetzlichen Vorgaben aktuell nicht können. Ab Herbst wird das wieder der Fall sein und dafür tun wir alles in unserer Macht stehende. Versprechen kann ich all unseren Gästen, dass wir mit der Modernisierung der Außenbecken und später mit dem neuen Eingangsbereich samt neuen Ruheräumen, Bistro und erweiterter Saunalandschaft aktuell ein Angebot schaffen, mit dem wir in der Zukunft bestens aufgestellt sein werden und den Fokus noch mehr auf die Kundenbedürfnisse ausrichten werden“, erklärt Walter Hummler, Geschäftsführer des Gesundheitszentrums Federsee.

Diese Seite teilen: