***News***
Die Adelindis Therme öffnet für Tagesbesucher am 01.10.2021

Unser Heilwasser

Wie wird das Wasser in der Adelindis Therme gereinigt?

Das Wasser in Thermen und Schwimmbädern wird kontinuierlich kontrolliert und gereinigt. Kleinste Partikel werden gefiltert, Keime und Krankheitserreger werden traditionell mit Chlor und Brom unschädlich gemacht. Nicht wenige kennen aber auch die negativen Aspekte dieser Form der Wasseraufbereitung. Schon der leicht wahrnehmbare chlorhaltige Geruch in vielen Schwimmbädern ist vielen unangenehm. Auch ist das Element nur sehr schwer und aufwändig zu handhaben.

Naturnahes Baden in Bad Buchau

In einzelnen Becken der Adelindis Therme wurden schon vor langer Zeit eine alternative und umweltfreundlichere Form der Wasserreinigung wissenschaftlich geprüft. Das Wasser sollte möglichst natur- und körperverträglich desinfiziert werden können. Dazu wurde in einem sogenannten LEADER Projekt (Poseidon II) ein Membranelektrolyseverfahren getestet und ausgewertert. Ziel war es, das Thermalwasser in seiner Grundbeschaffenheit nicht oder möglichst wenig zu verändern. Das gesäuberte Thermalwasser sollte dem Trinkwasser möglichst gleichen. Diese Form der Wasseraufbereitung wird in einzelnen Becken der Therme bereits seit einigen Jahren angewandt. Beabsichtigt ist es, dass in der Zukunft komplett auf das nachhaltigere Verfahren umgestellt wird.

Alles klar - auch ohne Chlor

Die nachhaltigere Methode hatte nahezu keine Veränderung der Wasserzusammensetzung zur Folge und hat einige Vorteile:

  • Hydrogenkarbonat im Wasser bleibt erhalten
  • Verbrauch von Chlorgas und Schwefelsäure erübrigt sich fast
  • Die chemischen Zusätze gelangen nicht mehr in den Wasserkreislauf
  • Die Qualität der Wassserreinigung ist gleich zum herkömmlichen Verfahren
  • Das Wasser bleibt in der Zusammensetzung nahezu gleich, und wird im Vergleich zum Austritt aus der Quelle nicht verändert

Wie funktioniert das Membranelektrolyseverfahren?

Schritt 1: Thermalwasser erfährt Sandfiltration (ohne Zugabe von chemischen Zusätzen)

Schritt 2: Mittels Membranelektrolyseverfahren werden pH-neutrale Anolyten produziert

Schritt 3: Die Anolyten werden dem Badewasser zugesetzt

Hinweis: Das nachhaltige Desinfektionsmittel kann ausschließlich aus natürlich vorkommenden Materialen (Wasser und Salz) hergestellt werden. Da es vor Ort produziert werden kann, wird auch der Transport-, Lager und Entsorgungsaufwand stark reduziert.

»Zum ganzen Artikel 

Diese Seite teilen: